EquiGreen ToxiVet sorb


EquiGreen ToxiVet sorb

Artikel-Nr.: 340
ab 29,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
100 g = 3,33 €


100 g = 3,33 €
In der Fütterung unserer Pferde gibt es immer größere Barrieren zu überwinden, um eine möglichst naturnahe Fütterung zu gewährleisten. Toxinbelastungen im Grundfutter, sowie die Überversorgung mit Eiweiß, bilden oftmals die Ursachen für Stoffwechselüberbelastungen.
 
EquiGreen ToxiVet sorb enthält u.a. Spezial-Bierhefe, die reich an natürlichen B-Vitaminen, Spurenelementen und essentiellen Aminosäuren ist und zudem die schleimhaltige Schutzbarriere des Darms und dessen unspezifisches Immunsystem unterstützt. Zusätzlich sorgen Vulcanerden (Bentonit-Montmorillonit) für eine natürliche Bindung von Toxinstoffen im Verdauungstrakt. Diese Giftstoffe gelangen nicht mehr in den Organismus sondern werden direkt ausgeschieden.
 
Eine optimale Versorgung mit Vitaminen, Spurenelementen und ausgesuchten Kräutern unterstützt die physiologischen Organfunktionen und Stoffwechselvorgänge die für ein gesundes Leben unerlässlich sind.
 
Expertentipp: Bei einer gleichzeitigen Fütterung von EquiGreen DarmAktiv sollten die einzelnen Produkte zeitversetzt gefüttert werden (z.B. morgens/abends).
 
Um eine ausreichende Versorgung mit Mikronährstoffen sicherzustellen sollte EquiGreen ToxiVet sorb immer in Verbindung mit dem Basisprodukt EquiGreen MicroMineral gefüttert werden.
 
Ergänzungsfuttermittel für Pferde
 
 
Zusammensetzung: Bierhefe, Queckenwurzel, Himbeerblätter
 
Analytische Bestandteile und Gehalte: Rohprotein 13,7%, Rohfett 4,4%, Rohfaser 7,1%, Rohasche 34,5%, Calcium  0,79%, Phosphor 0,28%, Natrium 0,15%, salzsäureunlösliche Asche 30,0%
 
Zusatzstoffe je kg: technologische Zusatzstoffe: Bentonit 1m558i 350g
 
Fütterungsempfehlung: täglich 10 - 25g je nach Bedarf über das Futter geben
1 Messlöffel entspricht ca. 10g
 
Die Gesamtmenge an Bentonit darf den in Alleinfuttermitteln zulässigen Höchstgehalt von 20000mg/kg Alleinfuttermittel nicht übersteigen.
Die gleichzeitige orale Verabreichung von Makroliden ist zu vermeiden.
 
 
 
Auch diese Kategorien durchsuchen: Hufe, Mineralstoffe/Spurenelemente, Stoffwechsel – Leber/Niere